Home Suche Kontaktformular
Titelbild

Zuschüsse der Bundesländer nutzen!

 

Einige Bundesländer beteiligen sich finanziell an Weiterbildungsmaßnahmen. Erkundigen Sie sich bei Ihrer zuständigen IHK über entsprechende Angebote!

Folgende Fördermaßnahmen sind uns bekannt:

BAYERN: Förderung von neuen Auslandsaktivitäten

Go International„Fit für Auslandsmärkte – Go International“- unterstützt Auslandsaktivitäten von kleineren und mittleren Unternehmen aus Bayern. Um neue Auslandsaktivitäten von bayerischen KMU gezielt zu unterstützen, bieten die bayerischen Industrie- und Handelskammern, Handwerkskammern sowie das Außenwirtschaftszentrum Bayern eine außenwirtschaftliche Förderung im Rahmen des Förderprojekts „Fit für Auslandsmärkte – Go International“ an. Das Projekt soll Aufnahme und Neuorientierung von internationalen Geschäftsbeziehungen steigern.

Alle wichtigen Informationen zu "Go International" hier       

 


 

HESSEN: Qualifizierungsscheck

Mit dem neuen Förderinstrument „Qualifizierungsscheck“ unterstützt das Land Hessen die Bemühungen von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern in kleinen und mittleren Unternehmen, die für ihre derzeitige Tätigkeit keinen anerkannten Abschluss haben oder älter als 45 Jahre sind, durch berufliche Weiterbildung ihre Beschäftigungsfähigkeit langfristig zu erhalten und zu verbessern. Mit dem Qualifizierungsscheck werden 50% der Weiterbildungskosten bis max. 500 Euro pro Person und Jahr gefördert. 

Mehr Informationen zum Qualifizierungsscheck hier 

 


 

NORDRHEIN-WESTFALEN: Bildungsscheck

Bildungsscheck NRWMit dem Bildungsscheck NRW unterstützt die Landesregierung die Teilnahme an beruflicher Weiterbildung. Übernommen werden anfallende Kursgebühren bis zur Hälfte, höchstens jedoch 500 Euro pro Bildungsscheck. Die finanziellen Mittel stellt der Europäische Sozialfonds zur Verfügung.

Mehr Informationen über den Bildungsscheck hier

 


 

 SACHSEN: Betriebliche Weiterbildung

Unternehmen mit Sitz in Sachsen können jetzt direkt eine geförderte Weiterbildung für ihre Mitarbeiter beantragen. Für kleine und mittlere Unternehmen werden zwischen 45 und 80 Prozent der Ausgaben für die Weiterbildung bezuschusst. Unternehmen mit bis zu 500 Mitarbeitern erhalten 35 bis 60 Prozent.

Mehr Informationen über das Förderverfahren hier

 


 

THÜRINGEN: Förderung der Weiterbildung

gfawZur Sicherung und Erweiterung der Qualifikation von Fachkräften in Thüringen fördert das Land u.a. die berufliche Anpassungsqualifizierung von Thüringer Arbeitnehmern, Unternehmern und Existenzgründern sowie die berufliche Aus- und Fortbildung.

Mehr Informationen über die Weiterbildungsrichtlinien hier

 


 

BUNDESWEIT: Bildungsprämie seit 2009 

 

Um die Bereitschaft jedes und jeder Einzelnen zu unterstützen, durch private Investitionen in die persönliche, allgemeine berufliche Weiterbildung Vorsorge für eine erfolgreiche Beschäftigungsbiographie zu treffen, führte die Bundesregierung eine "Bildungsprämie" ein. Durch finanzielle Anreize sollen mehr Menschen zur individuellen Finanzierung von Weiterbildung motiviert und befähigt werden.

Mehr Informationen zu den Prämiengutscheinen hier

 


 

BUNDESWEIT: ESF fördert Qualifizierungsmaßnahmen

ESF

2014 beginnt die neue Förderperiode des Europäischen Sozialfonds, die sich bis 2020 erstreckt. Weiterführende Informationen zu den ESF-Programmen des Bundes ab 2014 werden zeitnah auf dieser Internetseite veröffentlicht: hier

 

 

Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Gültigkeit.